Verarbeitungsqualität knifeopedia

Das finale qualitätsdefinierende Element eines Messer ist die Verarbeitungsqualität.

 

Keine Spalten, Kanten oder Grate

Das Messer darf keine Spalte haben, wo Wasser oder Schmutz eindringen kann. Der Griff muss bündig mit Nieten, Erl, Kappen oder Deko-Elementen verarbeitet sein, ohne Grate und Kanten. 

 

Keine Kratzer

Auf einem neuen Messer sollten keine Kratzer zu sehen sein, obwohl sich diese später im Gebrauch nicht vermeiden lassen.

 

Glatte Oberflächen

Sowohl Klinge, als auch Griff sollen eine möglichst glatte Oberfläche haben ohne Riefen, entweder hochglanzpoliert oder sanft mattiert.

 

Verrundete Kanten

Alle Kanten von Klinge, Kropf und Griff sollten verrundet sein, so dass man im Klingengriff auch über längere Zeit hinweg ohne Schmerzen schneiden kann.

 

Gerade Klinge

Beim Blick von hinten auf den Griff und den Klingenrücken sollen Griff und Klingen in einer geraden Linie ausgerichtet sein.

 

Perfekter Schliff

Die Klinge muss perfekt geschliffen sein, ohne Unregelmäßigkeiten, die man beim Ausspiegeln aus verschiedenen Blickwinkeln erkennen könnte. Die Fase an der Schneide muss in einer geraden Linie verlaufen.