Messer mit Kropf knifeopedia

In der Messerindustrie unterscheidet man zwischen Messern mit und ohne Kropf. Der Kropf ist dabei ein Metallteil im Übergang von der Klinge zum Griff.

Der Kropf hat folgende Funktionen:

 

  1. Fingerschutz (nur bei einem Vollkropf)

  2. Ausbalancieren der Klinge und Hinzufügen von Gewicht

  3. Fugenloser, sanfter Übergang von der Klinge zum Griff = hygienisch

Man unterscheidet weiterhin zwischen 2 Kropfversionen:

  • Vollkropf (Abb. A), mit einem durchgehenden Metallteil vom Klingenrücken bis zum Bart

  • Halbkropf (Abb. B), mit einem Metallteil zwischen Griff und Klinge, aber nicht bis zum Bart reichend

 

Der größte Vorteil eines Vollkropfs ist, dass die Finger vollständig von der scharfen Klinge geschützt werden. Der Nachteil ist, dass man nicht die volle Klinge verwenden und nicht bis zum Bart schärfen kann.

In letzter Zeit ist der Kropf zu einem Bereich der Innovation geworden, wobei verschiedene Formen entstehen, bei denen der Kropf in die Klinge reicht, um eine überlegene Ergonomie und Balance zu erzielen, wenn er im Klingengriff gehalten wird (C) .

Halbkropf bei Küchenmessern

A

Vollkropf bei Küchenmessern

B

3/4 Kropf bei Küchenmesser in die Klinge reichend

C